Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrter Herr Regierungsrat

Sehr geehrte Damen und Herren

Den «Klimanotstand» auszurufen ist eine der Kernforderungen des Klimastreiks. Der Klimastreik ist Teil der Umweltbewegung, genau wie die Grünen. Selbstverständlich unterstützen wir die Forderungen nach der Ausrufung des Klimanotstands.

Es geht hier nicht um die Ausrufung eines formalen Notstands, der die Sicherheitsbehörden mobilisiert. Sondern es geht um ein Zeichen.

Ein Zeichen, wie jenes, dass nicht mehr vom Klimawandel, sondern von der Klimakrise gesprochen werden muss. Es geht um die Worte, die wir wählen, um der Dringlichkeit der Klimakrise Nachdruck zu verleihen.

Wird diese Dringlichkeit wahrgenommen, ist der Handlungsbedarf ausgewiesen.

Liebe Bürgerliche: Richtig, Massnahmen müssen folgen. Ihre Angst vor dem Symbol können wir aber nicht nachvollziehen, sie lässt sich nur mit nackter politischer Überlebungsangst begründen. Weil es uns eben nicht, wie sie stets betonen, gut geht, sondern weil die Klimakrise da ist und Massnahmen erfordert, die über ein weiter wie bisher hinaus gehen.

Und wenn Sie heute von Massnahmen statt Symbolen sprechen, nehmen wir Sie beim Wort: Unterstützen Sie unsere hängigen Vorstösse im Klimaschutz: Unterstützen Sie die Motion Masterplan Dekarbonisierung, die fordert, dass mit einem Masterplan der Übergang zu erneuerbaren Energien skizziert wird und verbindliche Etappenziele festgelegt werden. Unterstützen Sie unseren Vorstoss zur Anpassung des Energiegesetzes auf die Klimaziele von Paris. Unterstützen Sie unseren Vorstoss zur Klimaverträglichkeitsabschätzung von gesetzlichen Grundlagen. Unterstützen Sie den Vorstoss zur Dekarbonisierung der Zürcher Kantonalbank. Unterstützen Sie die Umsetzung der REDEM-Initiative, die den Gebäudepark auf Paris-Kurs bringt.

Wie die Klimastreikenden zu sagen pflegen: Die Lösungen sind da. Nun ist der politische Wille gefragt. Wenn der Wille zum Symbol fehlt, zweifle ich am Willen zu Massnahmen.  

Sehr geehrte Damen und Herren: Unsere Generation ist die letzte, die den Klimakollaps noch aufhalten kann. Die kommenden Jahre sind Schlüsseljahre für die Menschheit. Die Krise ist hier und sie verdient ehrliche Worte. Unterstützen Sie die Ausrufung des Klimanotstands. Besten Dank.

FaceBook  Twitter
Donnerstag 16 Juli 2020
(Publiziert im Zürcher Oberländer im Juli 2020) Es klingt wie ein Witz: Der Bund unterstützt die Luftfahrt mit fast zwei Milliarden Franken – und die Swiss bietet Billigsttickets an, um das Geschäft anzukurbeln. Mit unseren Steuergeldern ermöglichen wir Billigflüge für unter 100 Franken. Das...
Dienstag 30 Juni 2020
Es ist zum heutigen Zeitpunkt absurd, Milliarden für das grösste Rüstungsprojekt seit dem II. Weltkrieg auszugeben. Die Bedrohungen haben sich verändert. Kampfjets nützen nichts gegen Pandemien, gegen Cyberattacken, oder gegen die Klimakrise. Bei der letzten Risikoanalyse (2015), die vom Bundesamt...
Freitag 26 Juni 2020
(Publiziert in der P.S.-Zeitung im Juni 2020) Kürzlich wurden die Ergebnisse des GEHsund-Projekts publiziert. Bei der Studie der handelt es sich um das Zufussgehen und die Qualität der Fussgängerinfrastrukturen in den verschiedenen Schweizer Städten. Die Untersuchung wurde von Fussverkehr Schweiz,...